STARTSEITE  AKTUELLES  I  PETER MARGGRAF  I  BILDHAUER UND ZEICHNER  I  SAN MARCO HANDPRESSE  I  VENEDIGPROJEKT  I  I LIBRI BIANCHI   KONTAKT

 

 
     
 

 

 

Dieser Film wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von bario-tv 

 

Eine Christusfigur von Peter Marggraf für die Martin-Luther-Kirche in Borken in Westfalen

Thomas Hacker schreibt in der Borkener Zeitung:

Die neue Christus-Figur ist in der bewusst schlicht gestalteten Kirche vor dem mit Blattgold gestalteten Tryptichon ein Blickfang. „So habe ich es mir vorgestellt“, schwärmt Peter Marggraf nach der ersten Begegnung mit seinem – nun seine volle Wirkung entfaltenden – Christus. Dafür war der Bildhauer am Sonntag eigens aus dem niedersächsischen Neustadt angereist. „Alles ist stimmig. Besser hätte es wahrlich nicht sein können.“ In seinem Atelier modellierte er die Figur mit Wachs, vor bevor sie in Bronze gegossen wurde. „Irgendwann war die Begegnung mit dem Material so intensiv, dass ich merkte ich muss aufhören.“ Heraus kam ein Christus, der sich in einer Himmelfahrts-Situation befindet. Marggraf: „Ich wollte eine Figur mit einer öffnenden und einladenden Geste schaffen.“ Dass die kleine, in einem skizzenhaften Zustand belassene Figur Platz für Interpretationen lässt, ist dem Künstler bewusst. „Es ist eine Figur der Unfertigkeit“, sagt Marggraf. „Ich möchte damit dem Betrachter die Möglichkeit geben, an der Gestalt geistig weiterzuarbeiten.“

Mehr Informationen finden Sie hier 

Homepage der Martin-Luther-Kirche in Borken